Rock im Barendorf Anfahrt Rock im Barendorf Barendorf Rock im Barendorf Galerie Rock im Barendorf Home Rock im Barendorf Sponsoren Rock im Barendorf Termine/Bands Barendorf News
Barendorf Veranstalter

facebook.com/BarendorfRock

Hier gibt´s

die Saisonkarte >>

Jetzt Tickets kaufen:

Ab 18 Uhr

geht´s  los!

12.08.2017

Hauptband: SUPREME

Robbie Williams gehört zu den größten Entertainern unserer Zeit und begeistert Musikfans weltweit. Vor sieben Jahren schlossen sich fünf äußerst talentierte Musiker zusammen und gründeten die Robbie Williams Coverband SUPREME.

SUPREME versteht es wie keine andere Coverband die Songs von Robbie Williams authentisch zu präsentieren und ihnen dennoch eine persönliche Note zu verleihen. Genau diese Mischung macht die Band aus und lockt immer wieder die Massen an. Robbie Williams setzt Maßstäbe, doch SUPREME ist es gelungen, diesen in allen Belangen gerecht zu werden.

Vorband: Fireball - nie waren die Coverrocker besser als heute

Unbändiger Tatendrang, hohe Musikalität, professionelles Denken – „Fireball“ steht seit nunmehr 25 Jahren für beste Coverrock-Qualität. Wenn also das Quintett am Samstag, 12. August, im Rahmen der ebenfalls schon mit großer Tradition behafteten Konzertreihe „Rock in Barendorf“ auftritt und bei dieser Gelegenheit das runde Bandbestehen feiert, ist natürlich allerbeste Stimmung garantiert. Die Fans dürfen sich wieder auf ein fulminantes Heimspiel der Iserlohner freuen – „Fireball“ rockte das traditionell sehr gut besuchte Barendorf zuletzt im August 2016 und wurde damals frenetisch gefeiert.

„Wir freuen uns ganz besonders, dass wir unser Jubiläum in diesem malerischen Künstlerdorf feiern dürfen. Wir sind immer wieder gern hier zu Gast“, sagt Gitarrist und Sänger Sigurd Klose, der wie Keyboarder Frank Neubacher und Bassist Ebbi Tripp schon in jenen Anfangstagen dabei war, als „Fireball“ noch als „Freistaat Letmathe“ unterwegs war – damals gehörten Bandgründer Robby Trinn und der viel zu früh verstorbene Paul Goldbeck dazu. Inzwischen, genauer gesagt seit 2003, sitzt Karsten Bald bei „Fireball“ am Schlagzeug. Und der liefert zusammen mit Ebbi Tripp das rockig groovende Fundament für Rock- und Pop-Hits aus mehreren Dekaden, bei denen Sigurd Klose und Frank Neubacher ihre individuelle Klasse zeigen können.

Mehr Infos hier:

www.supreme-rw.de

© 2012 www.barendorf-rock.de

Rock im Barendorf Kontakt Rock im Barendorf Impressum